Ich bin zurück! – Das ist meine Story

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Nach 6 Monaten Social-Media-Pause bin ich zurück!

Sicherlich brennen euch einige Fragen unter den Fingernägeln. Und ehrlicherweise würde ich die zu gerne alle direkt beantworten und euch meine komplette Leidensgeschichte der letzten Monate erzählen. Doch ich möchte und muss mich (vor allem jetzt zu Beginn) selbst schützen. Denn zu viel ist passiert.

Wie viele hier wissen, komme ich ursprünglich aus einem christlich-fundamentalen Umfeld. Über zehn Jahre lang wurde ich dort geprägt, im Glauben gelehrt und sozialisiert. Durch meinen Partner fing jedoch im Herbst 2021 meine Dekonstruktionsreise an, infolge derer ich viele Lehren und Praktiken begonnen habe zu hinterfragen.

Ich stieß vor allem immer öfter mit Vertretern fundamentaler Lehren im Offline- und Online-Bereich aneinander, die zwar die Liebe Gottes predigten, aber etwas ganz anderes lebten. So anders, dass sie mich psychisch immer weiter kaputt machten und tief verletzten.

Darum habe ich begonnen, mich sukzessive seit Frühjahr 2022 aus meinem alten Umfeld zurückzuziehen: aus meiner Freikirche, aus Social Media, aus meinem Wohnort, aus meinem Job. In den vergangenen Monaten konnte ich dadurch ein Stück weit Heilung erfahren.

Nun steht der Herbst 2022 für mich ganz im Zeichen eines Neubeginns: neues kirchliches Umfeld, Social-Media-Neuausrichtung, neue Wohnung, neuer Job. Und ihr dürft mich begleiten.

Verfolgt ihr künftig meine Reise mit Jesus?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.