, , ,

Gemeinden, die Gott, Frauen und Männer zähmen

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Dieses Zitat hat mich mitten ins Herz getroffen:

„Wenn Gemeinden ein optimierter und gezähmter Körper sind, dann optimieren und zähmen sie auch Gott selbst. Sie zähmen den Glauben an ihn und sie zähmen ihre Frauen und Männer.“ – Veronika Smoor in ihrem Buch „Problemzone Frau“

Denn es hat mich an ein Gespräch im Sommer diesen Jahres erinnert, das ich mit Magdalena Nagel in einer Coaching-Session geführt habe, in dem sie sagte:

Wenn du dich selbst zensierst, zensierst du Gott.“

Der Glaube an Jesus ist für mich mittlerweile etwas unglaublich befreiendes und ermächtigendes. Denn Gottes Herrlichkeit spiegelt sich in jedem einzelnen Menschen unabhängig von seiner Ausgestaltung wider.

Gott beschreibt in der Bibel die Gemeinschaft der Christenheit als einen Körper mit vielen unterschiedlichen Gliedern. Und jedes davon ist nützlich und wichtig, egal welche Gestalt oder Funktion ein Glied hat.

So ist es auch in unseren weltweiten Gemeinden: Gottes Herrlichkeit ist in jedem Charakter, jedem Geschlecht, jeder Hautfarbe, jedem Körper, jeder Begabung, jeder Sprache, jeder Kultur zu finden. Und Gottes Herrlichkeit prägt besonders dadurch unsere Gesellschaft – vorausgesetzt wir dürfen wir selbst seien.

Viele Gemeinden aber zähmen ihre Körper und Glieder, verhindern Vielfalt durch persönlichkeitseinschränkende Gebote und zensieren die Gläubigen durch Unterdrückung von Meinungen.

Ich habe diesen Schmerz leider selbst in gewisser Art und Weise erleben müssen und dachte, ich müsse mich zensieren, um wieder reinzupassen in das „gute christliche Bild einer Frau“.

Aber ehrlich gesagt: Einen Sche*ß muss ich. Wenn ich meine Persönlichkeit verstecke, mit meiner Meinung hinten vor halte, dann zensiere und zähme ich damit Gott, der eigentlich genau dadurch (!) durch mich wirken möchte in unserer Gesellschaft.

Und das möchte ich euch so sehr ans Herz legen. Lasst euch nicht zähmen. Lasst Gott unzensiert durch euch wirken! Ihr seid wertvoll und gebraucht so wie ihr seid.

Eure Daniela ♥

(Unbezahlte Werbung)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.