Impuls – Ist das schon christliche Cancel Culture?

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Heute mal ein paar sehr persönliche Worte. Ich hatte den unten stehenden Text gestern schon mal in meiner Story drin. Damit er aber nicht nach 24 Stunden wieder weg ist, gibt’s ihn heute nochmal als regulären Post – mit Ergänzungen auf den Bildern. Weil’s mich (sorry für den Ausdruck) ankotzt, wie heuchlerisch manche Christen sind. „Wir sind nicht wie die böse Welt.“ Aber ihr verhaltet euch wie sie mit eurem verletzenden Verhalten.

 

Ein Appell an meine Geschwister in Christus.

Ich habe keinen Bock mehr auf Heuchelei. Habe keinen Bock mehr darauf, so zu tun, als hätte ich auf alle Glaubensfragen eine passende Antwort.

Ich musste mir in den vergangenen Wochen so oft Unterstellungen anhören, dass ich Irrlehren verbreite, dass ich Menschen verwirre, dass ich sie vom Glauben abbringe. Ich musste mir ein schlechtes Gewissen machen und mich anzweifeln lassen – weil ich selbst gezweifelt und nach Antworten gesucht habe.

Doch damit muss jetzt Schluss sein. Denn ich will keine meinungslosen Marionetten heranzüchten, die von jedem Windstoß davon gefegt werden. Ich will ein mündiges Christentum fördern, das Fragen an den eigenen Glauben, an die eigene Prägung, aushalten kann.

Und wenn euch meine Fragen Unbehagen bereiten, dann entfolgt mir bitte. Aber sucht nicht die Schuld bei mir, wenn ihr Angst habt, dass euer Glaube solchen Fragen nicht stand halten könnte.

In Jesu Liebe verbunden, eure Schwester im Herrn Daniela

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.