Beiträge

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

„Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.“ – Johannes 3,8

Der Wind weht, wo er will. Was heißt das eigentlich? Dass ich den Wind nicht steuern kann, ist klar. Aber um den Wind, der mir auf dem 2. Foto um die Ohren saust, geht es nicht. 😄 Der Wind, von dem die Bibelstelle spricht, ist „pneuma“ (griech.).

In der Elberfelder Studienbibel wird es wie folgt beschrieben:

„Wind, Hauch und Geist, da dieser wie der Wind unsichtbar, unfassbar und doch kraftvoll ist.“ (SCM R.Brockhaus, 3. Auflage, 2012)

Genau das durfte ich in den vergangen vier Jahren durch und mit meinem Blog erfahren. Das Wirken des Geistes ist nicht immer mit meinen Augen erfassbar – er wirkt auch dort, wo ich es nicht erwarte und sehe.

Auf meine Stories, Beiträge und Videos kommt nicht immer so viel Feedback, wie ich es mir erhoffen würde. Manchmal ist das (um ehrlich zu sein) ein wenig entmutigend, weil eigentlich jeder weiß, #instagramistkeinmuseum.

Aber gerade dieser Bibelvers und die Erkenntnis, dass der Geist auch dort wirkt, wo ich es nicht aktiv und bewusst erfahre, tröstet mich und spornt mich an, weiter zu dienen. Ich möchte nicht vom lauten Applaus der Menschen abhängig sein. Ich will auf meinen Gott hoffen, dass er in ihnen wirkt.

Und dass er das tut, durfte ich auch gestern unter meinem Jubiläumspost lesen – Feedback und ermutigende Worte, die ich so teilweise noch nie gehört habe. Zu Dingen, über die ich dachte, dass sie nicht wahrgenommen wurden. Aber Gott hat dennoch gewirkt!

Ich kann mich nur wiederholen: Was für eine verrückte Gnade! ♥

Darum möchte ich dich heute mit meinem Learning ermutigen: Der Wind weht, wo er will. Du siehst nicht immer, wie er dir oder jemand anderem um die Ohren saust, aber er ist kraftvoll und gebraucht auch dich dafür!

Let your light shine!

SAVE IT

Speichere dir diesen Post ab, um ihn dir zu merken und meinen Dienst zu unterstützen!

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

DU BIST …
Über deine Identität in Christus.

Unser Anliegen ist es, Mädels und Frauen zu ermutigen, sich für ein Leben mit Gott zu entscheiden – in seiner Identität. Denn wenn wir Gott an unserer Seite haben, rüstet er uns mit allem aus, was wir brauchen, und lehrt uns, den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen.

Darum wollen wir uns in den kommenden Wochen mit unserem Claim „stark, bereit, unbesiegbar, schön, entschlossen, mutig“ auseinandersetzen und auf die Bedeutung der einzelnen Eigenschaften einer Frau eingehen, die ihre Identität in Christus gefunden hat und die „königlich weiblich“ ist.

Den Start macht das folgende Thema:

SCHÖN ♥

„Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl!“ (Psalm 139,14)

Wenn Gott unser Leben bestimmt und er in unserem Herzen wohnt, kann die innere Schönheit erst nach außen sichtbar werden. Denn ein dankbares Herz, das weiß, wie schön der Schöpfer einen selbst geschaffen hat, hat Gott im Fokus – es braucht keine Selbstliebe (über)betonen – es liebt, weil Gott zuerst geliebt hat.

Hoffentlich bis bald in einem Workshop!

Bleibt ermutigt:

Folgt uns einfach und speichert unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Die Frage ist, ob wir uns des Überflusses bewusst sind? Um ehrlich zu sein – ich vergesse es sehr oft. In der Hektik des Alltags kommen mir viele Dinge selbstverständlich vor, obwohl sie das genaue Gegenteil sind: pure Gnade. Ich möchte euch heute darum ermutigen, eure Perspektive zu ändern.

David schreibt in Psalm 23:

„Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über.“

Davids Becher fließt über – ebenso wie mein Herz. Wie unser aller Herzen. Weil unsere Herzen schon GEFÜLLT sind. Mit der Liebe Gottes durch den Heiligen Geist!

„Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist.“ (Römer 5,5)

Und diese Erfüllung (diesen Überfluss!) dürfen wir uns immer wieder bewusst machen. Denn nicht nur mein Herz fließt über, sondern ich darf Gottes überfließende Gnade auch ganz real in meinem Leben erfahren.

Das können materielle Dinge sein wie meine Wohnung, mein Auto, mein Arbeitsplatz, aber auch ideelle wie die Beziehungen, die ich pflegen darf.

Und ich merke, dass ich mich in Bezug auf Beziehungen oftmals nicht als eine gute Verwalterin der Gnade Gottes rühmen kann. Gerade in den vergangenen Corona-Monaten habe ich einige Freundschaften vernachlässigt. Doch diese möchte ich neu in meinen Fokus rücken.

Das hat mir Gott dieser Tage gezeigt: Er hat mir vor Augen geführt, mit welch wertvollen Freundschaften und Beziehungen er mich gnädig beschenkt. Freundinnen, die wie Schwestern sind. Meine Jugend und Gemeinde, die mit mir kämpfen und mich ermutigen. Meine lieben Kollegen. Meine Familie.

Lass uns üben, Gottes überfließende Gnade zu sehen und gut zu verwalten. ♥

Gottes Segen dir!

PS: Das Plakat in 20 x 30 cm gibt’s ab sofort in meinem Shop!

SAVE IT

Speichere dir diesen Post ab, um ihn dir zu merken und meinen Dienst zu unterstützen!

Bild: rawpixel/freepik

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Hallo Du und hallo neue Woche! ♥ Heute möchten wir dich ermutigen, auf Spurensuche zu gehen. Denn wir alle sind auf der Suche nach unserer Identität. Jeder fragt sich:

„Wer bin ich?“
„Wo gehöre ich hin?“
„Wo möchte ich hin?“

Stelle dir einmal die Frage: Was definiert dich und was ist dir wertvoll?

Der erste Schritt, deine Identität zu FINDEN, liegt darin, deine Identität beim SCHÖPFER zu SUCHEN. Bitte definiere dich nicht über deine Leistung, um Ansehen bei anderen zu erlangen. Im Mittelpunkt deiner Identität sollte deine Beziehung zu Gott stehen. ♥ Denn unsere echte Identität hat ihre Wurzeln in der Anbetung Gottes als den Schöpfer, Herrscher und Retter. Unser Wert ist in Christus. Er trägt dich und lässt dich nicht allein.

Wenn du deine Identität in Christus gefunden hast, schützt es dich vor der Sünde, weil kein Raum mehr für Zweifel bleibt. In Christus hat jeder den gleichen Wert.

DU bist eine Prinzessin in dieser Welt – also trage dies auch nach außen!

Bleibt ermutigt:

Folgt uns einfach und speichert unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

WIR SIND ZURÜCK! ♥

Nach einer kleinen Pause hier auf unserem Account sind wir mit neuen Ideen und endlich wieder mehr Zeit am Start. Wir freuen uns schon, euch wieder mit den Gedanken, die Gott uns schenkt, ermutigen zu dürfen!

Aber am meisten freuen wir uns natürlich, vielleicht schon ganz bald unsere Workshops machen zu können. Daher wollen wir euch heute erklären, wie so ein Workshop mit uns eigentlich abläuft.

Zu Beginn eines jeden Workshops wollen wir gemeinsam die Waffenrüstung Gottes betrachten und ihre Bedeutung für unser Glaubensleben aufschlüsseln. Danach widmen wir uns den Modulen: stark, bereit, unbesiegbar, schön, entschlossen und mutig. Diese könnt ihr individuell für eure Gruppe auswählen und buchen.

Zu unserem Workshop erhält jede Teilnehmerin ein Workbook, in dem ihr am Workshop selbst und darüber hinaus arbeiten könnt.

Hoffentlich bis bald in einem Workshop!

Bleibt ermutigt:

Folgt uns einfach und speichert unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Du fragst dich bestimmt, warum wir diese Art der Ermutigung gewählt haben? Wir haben uns nach 1. Thessalonicher 5,11 gerichtet:

„Macht also einander Mut und baut euch gegenseitig auf, wie ihr es ja auch jetzt schon tut.“

Uns ist es ein Herzensanliegen, gemeinsam am Reich Gottes zu arbeiten und einander zu erbauen und zu ermutigen. Wir möchten mit den Workshops Mädchen und Frauen in ihrer Identität in Christus stärken. Außerdem freuen wir uns, DICH persönlich kennen zu lernen! ♥ Durch persönliche Gespräche kann man das Herz eines Menschen nämlich ganz anders berühren. Und dort, wo Gott Herzen berührt, geschehen Wunder und Veränderungen!

Bleib ermutigt:

Folge uns einfach und speichere unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

♥ Hey Kämpferin,
Aufgeben ist keine Option! Wenn du aufgeben willst, denk daran, warum du angefangen hast (so heißt es in einem Sprichwort ;)).

Wir haben uns vorgenommen, die Waffenrüstung anzulegen und in den Kampf gegen den Feind zu ziehen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, ein Leben mit Gott zu führen. Gottes Waffenrüstung ist die Grundlage für ein Leben in der Identität als königliche Prinzessin und Kämpferinnen für Gottes Reich. Legen wir sie jeden Tag – ja, jeden Moment unseres Lebens – bewusst an, tragen wir Gottes beste Vorkehrung und Schutz für unser alltägliches Leben mit uns.

Bleib ermutigt:

Folge uns einfach und speichere unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Einen schönen guten Abend, Freundin!

Eine neue Woche hat begonnen. Bist du gut in den Montag gestartet oder hängst du gefühlt im Wochenende fest?

Es wird Zeit, wieder in den Kampf zu ziehen und dem Feind zu zeigen, wer die Oberhand hat und unser Leben führt und leitet! Was du dafür brauchst? Das sagt uns die Bibel in Epheser 6,10–20 – die Waffenrüstung. Also mach den Realitycheck. Hast du auch nichts vergessen? Dann sehen wir uns auf dem Kampfplatz!

Wir wünschen dir eine siegreiche und gesegnete Woche! ♥

Bleib ermutigt

Folge uns einfach und speichere unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Hallo Freundin! ♥ Wie war dein Tag heute? Konntest du ihn genießen?

Falls nicht, haben wir eine kleine Ermutigung für dich. Denn wir möchten dir unseren Claim vorstellen – quasi unser „Werbeslogan“, der aus den sechs Wörtern besteht, welche maßgebender Bestandteil unserer Workshops sind. Diese sechs Wörter sind nicht einfach nur Themenbereiche, die wir in den einzelnen Modulen betrachten. Nein, sie sind unsere IDENTITÄT – sie sind DEINE Identität!

Wir wollen dich darum ermutigen, eben das zu sein: stark, bereit, unbesiegbar, schön, entschlossen und mutig. Denn diese Identität ist eine Entscheidung für ein Leben mit Gott – in SEINER Identität. Sein Wunsch ist es, mit Rat und Tat an deiner Seite zu stehen und mit dir in den Kampf zu ziehen. Glaub uns, an seiner Hand bist du sicher und geborgen. ER weiß genau, was dir fehlt und was du gerade brauchst. ♥

Also fühl dich gedrückt und mach dir deine Identität bewusst:

STARK

„Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!“ (2. Korinther 12,9a)

BEREIT

„Hier bin ich, sende mich!“ (Jesaja 6,8b)

UNBESIEGBAR

„Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein?“ (Römer 8,31b)

SCHÖN

„Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl!“ (Psalm 139,14)

ENTSCHLOSSEN

„Ich laufe mit aller Kraft auf das Ziel zu, um den Siegespreis droben zu gewinnen, für den Gott uns durch Jesus Christus bestimmt hat.“ (Philipper 3,14)

MUTIG

„Habe ich dir nicht geboten, dass du stark und mutig sein sollst? Sei unerschrocken und sei nicht verzagt; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst!“ (Josua 1,9)

PS: In den nächsten Wochen wirst du noch ein wenig mehr über die Bedeutung unseres Claims erfahren. Du darfst gespannt sein.

Bleib ermutigt

Folge uns einfach und speichere unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!

◷ Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Wir schreiben das Jahr 2019 – um genau zu sein den 22. März 2019. Denn genau an diesem Tag haben wir „königlich weiblich“ ins Leben gerufen. Lasst uns aber erst einmal ein paar Wochen zurückschauen, um zu sehen, wie cool Gott gewirkt hat, dass es dazu gekommen ist.

Daniela und ich hatten beide seit einiger Zeit das Herzensanliegen, etwas in unserem Umfeld zu verändern und Gott mehr im Bereich der Mädels- und Frauenarbeit zu dienen. Zu dieser Zeit wussten wir aber beide nicht, dass wir den gleichen Wunsch hegten (!).

Am 22. März wurde der Wunsch, sich jemandem anzuvertrauen und über dieses Herzensanliegen zu sprechen, so groß, dass wir im Chat miteinander darüber sprachen – und wir stellten schon nach wenigen Zeilen überrascht und amüsiert fest: es sind die gleichen Anliegen, wir brennen für die gleiche Sache.

Nach ein paar Wochen des Gebets trafen wir uns am 20. Mai das erste Mal, um zu besprechen, wie es weiter gehen und was Gottes Plan sein könnte. Das war auch die Geburtsstunde des Namens „königlich weiblich“.

Nach einem Jahr mit Höhen und Tiefen können wir heute dankbar zurückblicken und Gott die Ehre dafür geben, wie er uns geführt hat, wie er uns Weisheit und gute Ideen geschenkt und unser Anliegen vergrößert hat. Aber auch wie er uns das ein oder andere Mal ausbremsen oder neue Motivation schenken musste.

Danke, Jesus! ♥

Eure Christine

Bleibt ermutigt

Folgt uns einfach und speichert unsere Beiträge zum nochmal Anschauen ab!